Herausforderungen für die Pellet-Disponenten | AEK Pellets

Herausforderungen für die Pellet-Disponenten

Publié par AEK Pellet AG le 21 avril 2017
Seit 30 Jahren ist der Januar nicht mehr so kalt gewesen wie 2017. Die durchschnittliche Temperatur für den Januar lag im Mittelland bei unter -3 Grad.  Diese Bedingungen stellten Erwin Scherer, Disponent der Waldenergie AG, vor eine grosse logistische Herausforderung.
 
Erwin Scherer, wie lange arbeiten Sie als Disponent bei der Waldenergie AG?
Ich bin seit Anfang November 2016 für die Waldenergie AG tätig.
 
Wie planen Sie die Routen für die Auslieferungen?
Wir versuchen immer möglichst viele Kriterien zu berücksichtigen wie beispielsweise die geografische Lage, der Bestellungseingang, Wunschtermine etc. Natürlich kommt es auch auf die Dringlichkeit an. Wenn die Pellets beim Kunden bereits ausgegangen sind, versuchen wir diesen mit erster Priorität zu bedienen.
 
Vor welche Herausforderungen stellt Sie ein kalter Winter?
Trotz frostiger Temperaturen sind die Gemüter oftmals erhitzt. Da der Pelletverbrauch mit jedem Minusgrad steigt, ist es oftmals schwer abzuschätzen, wie lange der Vorrat noch ausreicht. Da erwartet manch einer die Lieferung gleich am Tag der Bestellung. Hinzu kommt, dass in den Wintermonaten auch die Verkehrslage und der Strassenzustand abenteuerlich werden können.
 
Ein Kunde wünscht eine Expresslieferung – was bedeutet das für Sie als Transporteur/Disponent?
Expresslieferungen bedeuten oftmals, dass die bereits durchgeführte Planung komplett umgestellt wird. In manchen Fällen kann sich das auf die Planung einer ganzen Woche auswirken. In der Hochsaison nutzen wir zudem auch den Samstag für zusätzliche Lieferungen.
 
Laufen Mehraufträge gleich ab wie die Expressbestellungen?
Nicht direkt, denn Mehraufträge sind in der Regel besser planbar. Diese können auch ein paar Tage später noch nachgeliefert werden.
 
Auf was muss der Kunde bei der Bestellung achten?
Es ist sicher sehr ratsam, ab und zu einen Blick in sein Pelletlager zu werfen, um rechtzeitig das Lager füllen zu lassen. Ich empfehle allen Kunden, ihre Lager im Sommer zu befüllen, denn der nächste Winter kommt bestimmt.
 
Publié dans la catégorie: